Druckversion

Service-Daten der plus-Software

Letzte Änderung: 10.04.2019

Wenn Sie mit einem PAL-Programm, einem Programm im Steuerungssimulator oder einem Arbeitsplan Probleme haben, können wir dem im Support i.d.R. nur auf den Grund gehen, wenn wir neben dem NC-Programm oder dem Arbeitsplan auch Ihre Werkzeugdaten und Voreinstellungen kennen.

Für solche Fälle ist in der Software eine Funktion eingebaut, die alle relevanten "Service-Daten" in eine zip-Datei packt.

Contents


Service-Daten sichern

Laden Sie das betreffende NC-Programm bzw. den Arbeitsplan und wählen Sie dann
F1 Datei > F7 Exportieren > F2 bzw. F4 Service-Daten

Service-Daten_pC

Über F1 Pfad können Sie festlegen, in welches Verzeichnis die zip-Datei abgelegt werden soll. Wenn Sie keinen Pfad auswählen, wird die Datei automatisch ins Hauptverzeichnis der Anwenderdaten gespeichert. Geben Sie der Datei einen Namen und ergänzen Sie ggf. einen kurzen Kommentar.

Pfad_fuer_Service-Daten_pC

Sonstige Dateien

In den Betriebsarten G1 G2 G3 und Geometrie gibt es keine speziellen "Service-Daten". Hier kann die jeweilige Datei für sich genommen analysiert werden. Die Kontur-Übungen aus der Betriebsart G1 G2 G3 haben die Datei-Endung CN1, Geometrie-Dateien haben die Datei-Endung WS1.
Wenn Ihr Problem mit einem bestimmten Postprozessor zu tun hat, ist es hilfreich, wenn Sie uns auch den entsprechenden "Parametersatz" mitschicken. Sie finden diesen im Unterordner \data\param-sa bei den Anwenderdaten, Datei-Endung PS1.

Fehlerhaftes NC-Programm

Wenn ein mit SYMplus™ erstelltes NC-Programm auf der Maschine nicht läuft, kann dies zusätzlich vielfältige Ursachen haben:

Sie haben vielleicht einen Dateinamen verwendet, den die Steuerung nicht akzeptiert (Leerzeichen, Sonderzeichen, Umlaute, Buchstaben überhaupt, zu viele Ziffern, ...). Einige dieser Formatfehler fängt der Postprozessor ggf. schon ab, aber nicht alle.

Vergleichen Sie dann die Kopfzeile des mit SYMplus™ erzeugten Programms, in dem meistens der Name bzw. die Nummer des Programms steht, mit der Kopfzeile eines Programm, das direkt auf der Steuerung geschrieben wurde oder das zuvor problemlos auf die Steuerung übertragen und dort gestartet werden konnte. Passen Sie dann testhalber den Kopf des Programms, das Probleme macht, an das Format des funktionierenden Programms an.

Beispiel: Wenn als Programmname "TEST123" funktioniert hat," Übung 2" aber nicht, versuchen Sie's mit "UEBUNG2".

Wenn der Fehler an der Steuerung aber erst beim Simulieren auf der Steuerung gemeldet wird, notieren Sie sich den Satz und die dazu angezeigte Fehlermeldung. Versuchen Sie ihn dann so zu ändern, dass das Programm anschließend ohne Fehlermeldung funktioniert, und schicken Sie uns beide Programme (das Original und das korrigierte), zusammen mit dem Text der Fehlermeldung.

Service-Daten mailen

Mailen Sie uns die zip-Datei bzw. ggf. auch die übrigen relevanten Dateien zusammen mit einer möglichst genauen Fehlerbeschreibung an support@cnc-keller.de.

Bitte vergessen Sie nicht, in der Mail auch Namen und Adresse und/oder- wenn verfügbar - Kundennummer der Firma oder Schule anzugeben, für die Sie arbeiten, damit wir den Supportfall sofort zuordnen und schnell bearbeiten können.


Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
 
Ja
 
Nein
Vielen Dank für Ihre Bewertung!